Michèle Krella, Jg. 1969 – „Die Schönste“

Michèle Krella

Eine verrückte, bunte, runde (Hobby-) Künstlerin:

„Genauso ist mein Leben!“

Ich wurde am 13. Januar 69 im ältesten Ort Thüringens – Arnstadt – geboren. In Thüringen habe ich auch meine Ausbildung zur Elektronikerin absolviert.

Seit 16 Jahren lebe ich nun in Bayreuth. Nach langjähriger Berufstätigkeit musste ich mehrere Therapien wegen Depressionen, Angst, Panik und einer Suchtproblematik machen.

Um meine Tagesstruktur zu erhalten besuchte ich den Sozialpsychiatrischen Dienst der Diakonie in Bayreuth. 2011 begann ich dort mit dem Malen im Atelier des Kreativladens Rote Katze. In dieser Zeit habe ich regelmäßig an Ausstellungen der Ateliergemeinschaft Rote Katze teilgenommen. Am liebsten male ich mit Acrylfarben auf Leinwand oder mit Buntstiften auf Papier.

Inspiriert von Hundertwasser und Niki de Saint Phalle sind meine Bilder modern, wunderbar bunt und voller Leben. Malen ist wichtig und ich bin super froh, wenn ich meinem Hobby nachgehen kann.